Tierfreunde Patras :: Vereinsseite

Home      News      Team      Unsere Hunde      Ihre Hilfe      Danke!      Infos      Gedanken      Facebook      Links
Sie sind hier:  News
< Romy
19.04.2021 11:49 Alter: 227 days
Kategorie: Durch uns vermittelt

Mima

Steckbrief:

Mima lebte auf einer Pflegestelle in 40878 Ratingen.
VIDEOS VORHANDEN !!!

Hündin/kastriert
geb. ca September 2018
Grösse : ca 53 cm

Update 19.04.2021:

Mima hat ein schönes neues Zuhause gefunden und wurde gestern von ihren Pflegeeltern zu ihrer neuen Familie begeitet.  

Mima kam in Patras täglich vor das Geschäft einer Tierschützerin, wo sie um Futter bettelte.   Eines Tages wurde die hübsche Hündin vergiftet und der Tierschützerin gelang es in letzter Minute, Mima in die Tierklinik zu bringen, wo sie 1 Woche lang um ihr Leben gekämpft hat. Seit November 2020 ist Mima nun in Deutschland, wo sie schnell ein Zuhause gefunden hatte, welches sie leider verlassen musste, weil das Zusammenleben mit den Kindern dort nicht klappte. Mima ist eine eher unsichere Hündin,  die auf unbekannte Situationen erstmal mit Knurren reagiert, um sich Distanz zu verschaffen. Deshalb suchen wir für die hübsche Hündin ein Zuhause ohne kleine Kinder und bei Menschen mit Hundeerfahrung, die der Hündin die nötige Zeit und Führung geben können. In ihrer Pflegestelle lebt Mima mit einem Rüden zusammen und orientiert sich sehr an ihm und genießt die Hundegesellschaft. Deshalb wäre ein bereits vorhandener, souveräner Hund in ihrem neuen Zuhause ein 6er im Lotto!
Mima bindet sich schnell an Menschen, wenn sie einmal das Vertrauen zu ihnen gefasst hat. Fremden tritt sie erstmal misstrauisch gegenüber, ihre Zuneigung muss man sich am besten mit Leckerlis „erarbeiten“. Wenn das Eis gebrochen ist, ist sie aber eine absolut schmusige und lustige Begleiterin. Ansonsten wird sie von ihrem Pflegefrauchen als unkompliziert , ruhig und genügsam beschrieben. In der Wohnung, macht nichts kaputt, bleibt eine Zeitlang alleine, ist stubenrein, läuft gut an der Leine und auch Treppen laufen und Auto fahren bereiten ihr keine Probleme. Jetzt fehlt nur noch das richtige Zuhause für sie.