Tierfreunde Patras :: Vereinsseite

Home      News      Team      Unsere Hunde      Ihre Hilfe      Danke!      Infos      Gedanken      Facebook      Links
Sie sind hier:  News
< Fips
18.05.2019 13:47 Alter: 64 days
Kategorie: Durch uns vermittelt

Mei

Steckbrief:

Mei lebte auf einer Pflegestelle in 59229 Ahlen. 
VIDEOS VORHANDEN !!!

Rüde/kastriert
geb. ca. Juni 2017
Grösse : ca. 47 cm

Update 18.05.2019

Mei hat seine Suche nach einem eigenen Körbchen beenden können und ist gestern bei seiner Pflegemama ausgezogen.   

Update 13.03.2019
Die Pflegemama schreibt über Mei:

Mei ist inzwischen vier Wochen in seiner Pflegestelle

Mit meinen beiden Hündinnen und dem Kater versteht er sich bestens.

Er ist ein lieber Kerl der gerne schmust. Mei liebt Kinder und Frauen, bei Männern ist er

zunächst zurückhaltend. Diese Zurückhaltung zeigt er auch beim Spazierengehen, er ist oft vorsichtig wenn

ihm andere Menschen entgegenkommen.

Er braucht noch etwas Zeit um all seine Erlebnisse seines ehemaligen Lebens abzulegen.

Im Haus ist er lieb und ruhig und kuschelt sich gerne in sein Körbchen.

An der Leine läuft er schon gut mit, in der Bauernschaft zeigt er etwas Jagdtrieb.Er geht gerne spazieren und liebt es an der

langen Schleppleine zu laufen.

Update 27.02.2019
Die Pflegemama schreibt über Mei:

Langsam taut Mei auf .Er ist super vorsichtig nichts falsch zu machen. Er schaut sich alles sehr gut an.Im Haus legt er sich immer in sein Körbchen. Bei Männern ist er zurück haltend. Im Geschäft benimmt er sich vorbildlich. Er war sofort stubenrein. Am Kopf hat er eine kleine und eine sehr lange  Narbe. Ich glaube wenn er mal vermittelt wird fragt er mich ob er etwas falsch gemacht hat

WAS BISHER GESCHAH:

Mei ist junger Rüde, der zusammen mit einer weiteren Hündin in der Nähe einer Pension in Patras lebt. Leider ist die Pension bis unter die Dachkante belegt, sodass die beiden Hunde nicht aufgenommen werden können. Dort wo sie sich aufhalten, siind sie ständig der Gefahr ausgesetzt, von einem ortsansässigen Schäfer erschossen zu werden. Eine Zeit lang lebte Mei in einer Zigeunersiedlung, wo er sein Dasein an einer Kette fristen musste. Die örtlichen Tierschützer konnten ihn von dort zwar befreien, hatten aber keine andere Unterbringungsmöglichkeit als diese Stelle, wo er auch nicht wirklich sicher ist. Deshalb suchen wir dringend eine Pflege- oder Endstelle für Mei, um sein Leben retten zu können. Maria beschreibt Mei als Traumhund, der sich mit allem, was sich bewegt versteht. Natürlich ist auch er geimpft, gechipt und entwurmt. Außerdem bringt er seinen eigenen EU-Heimtierausweis mit, wenn er nach Deutschland kommt.