Tierfreunde Patras :: Vereinsseite

Home      News      Team      Unsere Hunde      Ihre Hilfe      Danke!      Infos      Gedanken      Facebook      Links
Sie sind hier:  News
< 3 Lichtlein
18.12.2018 18:49 Alter: 360 days
Kategorie: Durch uns vermittelt

Kouki

Kouki lebt auf einer Pflegestelle in 18057 Rostock. 
VIDEOS VORHANDEN !!!

Hündin/kastriert
geb ca. November 2014
Grösse : ca. 30 cm

Update 18.12.2018

Kouki hat ihre lange Suche nach einem Zuhause geendet. Sie darf bei ihrer Pflegefamilie bleiben und dort zusammen mit unserer Kika ein tolles Leben verbringen.  

Frau Peters hat eine Patenschaft für Kouki übernommen.

Kouki und wir sagen DANKE !!!


Kouki ist eine kleine ca 6 kg leichte Hündin, die von einem Mann in der Nähe einer Kirche in Patras gefunden wurde.Das Gesicht der kleinen Fellnase ist über und über mit Wunden bedeckt, genau wie der übrige kleine Körper. Maria und ihre Kollegen erfuhren von dem Mann, dass Kouki mehrere Tage in den Büschen um die Kirche schlief und sie von vielen Menschen dort mit Tritten und Steinen gefoltert wurde. Natürlich machten die örtlichen Tierschützer sich auf den Weg, um Kouki in Sicherheit zu bringen. Bei der Tierärztin stellte sich heraus, dass die kleine Maus an Babesiose und Leishmaniose erkrankt war.  Es wurde sofort mit einer Behandlung gegen diese beiden Mittelmeerkrankheiten begonnen, damit Kouki wieder ganz gesund werden kann.  Durch Zufall entdeckten die örtlichen Tierschützer im Facebook Bilder von Kouki und erfuhren so die ganze Geschichte. Kouki gehörte einem jungen Mädchen und ihrer Familie, die sich schweren Herzens von der Maus getrennt haben, da sie für die teure Behandlung nicht aufkommen konnten. Deshalb wählten sie auch die Kirche, wo sie Kouki zurückliessen, weil sie darauf hofften, dass ein gläubiger Christ die Maus finden und retten würde.

Wir suchen nun für Kouki  ein liebevolles Zuhause, in das sie nach ihrer Behandlung einziehen darf und viel Liebe sowie Geborgenheit erfährt. Die Babesiose wird komplett ausheilen. Gegen die Leishmaniose wird Kouki Tabletten benötigen und regelmässige Blutkontrollen. Sie hat aber trotz Leishmaniose genau wie jeder andere Hund die Chance auf ein tolles und fröhliches Leben verdient.

Maria beschreibt Kouki als fröhliche und verspielte Maus, für die sie sich so sehr ein weiches Körbchen wünscht.